Home Archiv Saison 11/12 Erste sichert sich den Klassenerhalt
18 | 06 | 2019
Erste sichert sich den Klassenerhalt PDF Drucken

SG Aßmannshardt/Birkenhard II - FC Wacker Biberach I 0:0

Aufatmen beim FC Wacker: Die Erste hat das Abstiegsgespenst vertrieben. Mit einem 0:0 bei Schlusslicht und Absteiger SG Birkenhard II/Aßmannhardt sicherten sich Spielertrainer Predrag Milanovic und Co. den Klassenerhalt in der Kreisliga A. Wacker wartete im vorletzten Match der Saison mit einer faustdicken personellen Überraschung auf: Der vor kurzem zurückgetretene Spielertrainer Enzo Galvano (Foto) lief auf und trug mit einer starken Leistung maßgeblich zu dem Punktegwinn bei!!

Beide Mannschaften begannen das Spiel entsprechend der Witterung, denn die Zuschauer bekamen „Sommerfußball” zu sehen. Wacker war mit zahlreichen Fans (Jugendspielern) angereist, die für gute Stimmung sorgten. Mitte der ersten Halbzeit kam das Spiel dann so langsam in Schwung. Wacker versuchte nun das Spiel zu machen, tat sich aber sehr schwer gegen den sehr defensiv agierenden Gegner. Einige Male kam der FCW über über außen in Richtung Grundlinie, die Flanken landeten jedoch entweder beim Torwart oder gar hinter dem Tor. Die SGM Birkenhard II/Aßmannshardt sorgten mit ihren Kontern immer wieder für Gefahr. Wacker versuchte den Druck zu erhöhen, doch die wenigen Chancen wurden entweder vom gegnerischen Torwart oder vom Aluminium entschärft; so landete ein abgefälschter Kopfball an der Latte und ein Abstauberversuch von Bennie Körner am Pfosten. Mit 0:0 ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit drückte Wacker noch gewaltiger in Richtung gegnerisches Tor, ohne jedoch zu wirklichen Chancen zu kommen. Einzig Eugen Bangert traf mit einem satten Distanzschuss erneut das Aluminium. Von den Hausherren war kaum was zu sehen. Am Ende dann noch zwei dicke Chancen: Erst konnte der eingewechselte Hasan Celik einen der wenigen guten Angriffe - aus bester Position - nicht verwerten, dann hatte die Heimmannschaft kurz vor Schluss zwei sehr gute Konterchancen, die sie vergab.

Spielertrainer Predrag Milanovic lobte nach dem Spiel vor allem Enzo Galvano: „Ich möchte mich herzlich bei Enzo bedanken, dass er sich bereit erklärt hat, in der schwierigen Situation auszuhelfen. Er hat ein sehr gutes Spiel gemacht. Die Mannschaft hat zwar keinen schönen Fußball gezeigt, aber vor allem in der 2. Halbzeit kämpferisch überzeugt. Wir sind jetzt alle froh, dass wir im letzten Spiel am kommenden Samstag befreit aufspielen können und hoffen in der neuen Saison wieder besseren Fußball zu zeigen“.

Einen erstaunlichen 1:0-Sieg verbuchte die zweite Mannschaft des FCW: Sie brachte Meister SV Ingerkingen die erste Niederlage in dieser Saison bei.

 
Banner
Werbung
Banner