Home Archiv Saison 13/14 Wacker siegt im Stadtderby
18 | 06 | 2019
Wacker siegt im Stadtderby PDF Drucken

FC  Wacker I - Türkspor Biberach 4:0 (1:0)

Nach einer durchwachsenen und zerfahrenen ersten Halbzeit steigerten sich die Wackeraner und fuhren im Stadtderby gegen Türkspor einen klaren 4:0-Sieg ein. Das Team festigte damit seinen sechsten Tabellenplatz, hinkt aber bereits sechs Punkte hinter dem Spitzenduo TSV Warthausen und SV Alberweiler her.

Das Biberacher Derby war sowohl für Wacker als auch für Türkspor ein richtungsweisendes Spiel: Entsprechend nervös begannen auch beide Mannschaften und kamen in der Anfangsphase zu keinen nennenswerten Möglichkeiten. In der 12. Minute gab es dann einen Freistoß für den FCW, Eugen Bangert versenkte selbigen aus gut 20 Metern direkt im Gästetor. Wer dachte, dass das Tor den Wackeranern Sicherheit geben würde, der irrte. Das Spiel blieb zerfahren, und so kam Türkspor in der 20. Minute zu seiner besten Tormöglichkeit im ganzen Spiel. Nach einem fatalen Fehler im Spielaufbau des FCW lief Fatih Yazici alleine auf Basti Fischer zu, verzog jedoch knapp. Jetzt entwickelte sich eine Art offener Schlagabtausch, so hätte Benni Körner in der 23. Minute auf 2:0 erhöhen müssen, sein Schuss aus 9 Metern ging jedoch am Pfosten vorbei. Fünf Minuten später hämmerte der gut aufgelegte Eugen Bangert die Kugel aus gut 30 Metern nur knapp am Gästetor vorbei. Türkspor versuchte sich gegen die Wacker Angriffe zu stemmen und kam immer wieder gefährlich vor das FCW-Tor, Kerem Cerit verfehlte in der 31. Minute nur knapp das Ziel. In der 35. Minute hatte Benni Körner erneut die Möglichkeit die Führung zu verdoppeln, eine stramme Flanke von Siggi Lapin konnte er aber nicht im Tor unterbringen. Mit einer 1:0-Führung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Türkspor den FCW in die eigene Hälfte zu drücken, die Wacker-Jungs hielten aber gut dagegen und setzten immer wieder schnelle Angriffe, womit die Türkspor-Abwehr nicht klar kam. In der 53. Minute ein perfekt gespielter Konter des FCW: Nach einer Ecke für Türkspor ging es schnell nach vorne, Benni Körner auf Eugen Bangert, von ihm kam der Ball zu Felix Jochim, der Gästetorhüter Onur Baran umkurvte und zum 2:0 vollendete. Ab diesem Zeitpunkt spielte nur noch der FCW, es boten sich Chancen (60. Benni Körner, 67.Felix Jochim), dauerte aber bis zur 72. Minute, ehe Mate Zoric auf 3:0 erhöhte. Nach einem Freistoß von Eugen Bangert, enteilte Mate Zoric der Abwehr und spitzelte die Kugel ins Tor. Weiter ging es nach vorne und so besorgte Mate Zoric in de 77. Minute den Endstand, nach einem Doppelpass mit dem gegnerischen Pfosten. Bis zum Ende verwaltete der FCW das Ergebnis. Bleibt noch zu erwähnen, dass das Derby äußerst fair verlief, wozu beide Mannschaften, aber auch der sehr gute Schiedsrichter ihren Teil  beitrugen.

Fazit von Wacker-Trainer Predrag Milanovic: „Wir haben in der ersten Halbzeit viel zu nervös gespielt und Türkspor immer wieder zu Chancen eingeladen. In der zweiten Halbzeit haben wir das besser gemacht und am Ende verdient gewonnen“.

 
Banner
Werbung
Banner