Home Archiv Saison 14/15 09.11.2014 FC Wacker Biberach - SV Kirchdorf/Iller 3-1 (1-1)
18 | 06 | 2019
09.11.2014 FC Wacker Biberach - SV Kirchdorf/Iller 3-1 (1-1) PDF Drucken

Der Tag des Mauerfalls sollte auch der Tag des FC Wacker werden. Nach zuletzt desaströsen Leistungen und entsprechenden Ergebnissen war das Team auf Wiedergutmachung aus! Trainer Milanovic konnte bei winterlichen Temperaturen endlich einmal personell aus dem Vollen schöpfen. Die Partie begann entsprechend intensiv und voller Zweikämpfe. Die größeren Spielanteile hatte hierbei Biberach. Die spielerische Überlegenheit konnte dann nach knapp 20 Minuten in die Führung umgemünzt werden. Nach toller Flanke von F. Jochim köpft (!) der angeschlagene (Platzwunde im Abschlusstraining!) M. Werner am langen Pfosten ein. Besagter Torschütze sollte am heutigen Tage zum tragischen Helden werden. Noch im ersten Durchgang musste er nach einem unnötigen Foulspiel und einem vermeintlichen Handspiel mit "Gelb-Rot" vom Platz (30.) Die personelle Überzahl merkte man den Gästen jedoch zu keinem Zeitpunkt an. Zwar gelang den Gästen noch vor dem Pausenpfiff der Ausgleich nach einer Standardsituation (40.) , aber auch der FC Wacker hätte im Vorfeld u.a. durch F. Günther (ebenfalls nach einem Standard) erhöhen können.
In der zweiten Halbzeit versuchten es die Gäste meist mit langen Bällen, welche von der stabilen Wacker-Defensive kaum für Gefahr sorgten. Im Gegensatz zum SV Kirchdorf kam der FC Wacker zu einigen Kontermöglichkeiten. Nach einem langen Ball von "Sechser" M. Gebert, erzielte S. Schubert freistehend die Führung für den personell unterlegenen FC Wacker. (55.) In der Folgezeit gelang es den Gästen nicht ernsthaft das Tor von Keeper S. Fischer in Gefahr zu bringen; im Gegenteil: Offensivspieler B. Körner krönt seine starke Leistung mit einem Treffer und sorgt somit für die Entscheidung (70.)
Balsam für die Seele der Wackeraner nach dieser langen Durststrecke! Weitere Punkte sollen gleich nächsten Sonntag im Heimspiel gegen Winterstettenstadt gesammelt werden. Im ersten Rückrundenspiel soll Wiedergutmachung für das verkorkste Hinspiel (0-3) betrieben werden.
Für die Reserve gab es leider nichts zu holen: Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer gab es eine 1-5 Niederlage.

 
Banner
Werbung
Banner